Erinnerungen an die Vergangenheit

hufan Besuch, Deutschland, Europa, Familie, In Deutschland, Leben International, Unser Blog 1 Comment

Meine Heimatstadt ist eine kleine Stadt im Ruhrgebiet namens Bergkamen. Es ist eine Industriestadt, in der die wichtigste Industrie, der Kohlebergbau, vor ungefähr 10 Jahren dicht gemacht hat, weil es jetzt billiger ist, Kohle aus Australien zu importieren als sie hier aus 500 Metern Tiefe heraus zu holen. Wir haben hier sehr viele Türken, die nach dem zweiten Weltkrieg hergekommen sind, um uns beim Wiederaufbau behilflich zu sein und danach beschlossen haben hier zu bleiben.

Aus diesen Gründen ist heutzutage die Arbeitslosenrate hier sehr hoch und nicht wenig Menschen die arbeitslos sind tendieren dazu die Minderheit, die damals hierher geḱommen ist um uns zu helfen, dafür verantwortlich zu machen, dass sie keinen Job finden. Es sind immer die anderen schuld. Zeche

Heute ist die wichtigste Industrie dieser Stadt ein Chemie Unternehmen Namens Shering, dass heutzutage auf die Produktion von Antibaby-Pillen spezialisiert ist. Aber in der Vergangenheit produzierte es auch chemische Substanzen für Hitlers Krieg, was Bergkamen zu einem strategischen Punkt bei der Bombardierung durch die Alliierten machte. Die ganze Stadt wurde zerstört, wie auch viele andere Städte Deutschlands. Und, wie jetzt auch in vielen anderen Städten in Deutschland, sieht man von dieser totalen Zerstörung heute fast nichts mehr. Aber wenn du die Straßen verlässt und dich auf einen Sparziergang in den umliegenden Wäldern einlässt, dann kannst du immer noch überall die Bombenkrater sehen. Viele sind mit Wasser gefüllt und wirken wie ein natürlicher Teich, aber sie sind Fußabdrücke von all den Bomben, die hier während des Krieges fallen gelassen wurden.

DSCN2193Ich erinnere mich noch daran, als ich in der Grundschule war, da kam es regelmäßig vor, dass ein Blindgänger gefunden wurde und zur Räumung Straßen gesperrt wurden. Auch heute passiert dass noch hin und wieder in Deutschland.

Du siehst, es ist nicht die schönste Stadt, weder hat sie eine faszinierende Geschichte, noch hat sie viel zu bieten, aber trotzdem ist es ein Erlebnis, die Atmosphäre die von diesen still gelegten Industrieplätzen, die mittlerweile für die öffentliche Nutzung renoviert werden, und den Bombenkratern ausgeht zu spüren. Beide erinnern dich an eine nicht all zu lang vergangene Zeit, in der die Umstände hier komplett anders waren.DSCN2448

Also falls du mal ins Ruhrgebiet kommen solltest, in die Nähe von Dortmund, sieh zu dass du dir irgendwo ein Fahrrad leihst und auf einen der Zahllosen Radwege von einem Aussichtsplatz zum nächsten geführt wirst um dir einen Eindruck von dieser Gegend zu machen..DSCN2425

DSCN2432DSCN2186DSCN2440

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.