Guangzhou an einem Tag…

hufan Asien, China, In China, Kultur Schock, Leben International, Reisen, Unser Blog Leave a Comment

Wie es die Umstände des Lebens wollten, endete ich dieses Wochenende in Guangzhou; einer sehr modernen, kosmopolitischen und lebendigen Stadt im Süden Chinas.

Dieses mal stellten meine Chinesischen Freunde mir den Schnellzug vor und wir reisten gemütlich in 6 Stunden statt in 23 in einem normalen Zug.

david y yoDer Zug war sauber und der Service effizient. Es war außerdem angenehm den Wandel der Landschaft zu beobachten, während der Zug sich vorwärts bewegte. Den Norden so schnell zurücklassend gen Süden rasend, veranschaulichte mir einen beeindruckenden Gegensatz der Landschaften. Zuerst der graue Winter und die nackten Bäume und dann plötzlich die tropische Wärme des Südens mit all ihrer Schönheit… grüne Palmen und ein blauer Himmel füllten unsere Augen.

In Guangzhou angekommen wanderten wir etwas durch die Gegend um eine Unterkunft in der Nähe des Businessgebietes zu finden, damit meine Freunde ihr bereits geplantes Meeting haben konnten. guangzhouIn dem Taxi das wir nahmen war ein Schild angebracht, auf dem Stand, dass nur Frauen und Kinder auf dem Vordersitz erlaubt seien…??????signaltaxi

Am Nachmittag gingen wir in ein Restaurant, dass als Spezialität des Hauses Chinesische Riesensalamander servierte… Ich habe noch nie zuvor eine derartige Amphibie gesehen und ich war absolut beeindruckt von ihrem Aussehen. Diese Art von Salamander kann eine Länge von 1,6 Metern und mehr erreichen und ist eher Einzelgänger. Sie haben vier Zehen an den vorderen Pfoten und 5 an den hinteren und keine Krallen… Und es ist wichtig zu bemerken, dass sie auf der Liste der aussterbenden Arten sind. Also bitte nicht essen oder als Haustiere halten…

sala3

 

 

 

sal1

 

 

Wie zuvor gesagt, war die Stadt sehr modern entwickelt voll mit Touristen und mit lokalen wie ausländischen Business Menschen.

Ich konnte einen großen Unterschied zwischen den Menschen in Zhengzhou und in dieser Stadt erkennen. Sogar die Art und Weise wie sich die Menschen hier kleiden ist viel modebewusster, im Vergleich zum heutigen Modestandard. Die Preise waren -natürlich- höher, es gab eine große Auswahl an internationalen Restaurants und die Hygiene war für den westlichen Geschmack auch ganz gut; und auch wenn wir nicht viel von der Stadt sehen konnten, konnte ich mir doch einen kleinen Eindruck von ihr machen. Abends ging es in einen Lateinamerikanischen Danceclub wo Rum serviert wurde und Leute hin gingen um Salsa zu tanzen.

Zu meinem Glück fanden wir einen Shop, der mein hochgeschätztes und kaum noch existierendes „Harina de Maiz“ verkaufte (das ist Maismehl und die wichtigste Zutat für unser Venezulansiches Frühstück „Arepas“ oder „Empanadas“). Es war ein sehr teures importiertes Produkt hier:125 RMB !!

harina pan

harinapam2Guangzhou ist ein wirklich angenehmer Ort und ich würde sicherlich dorthin zurückkehren um die Stadt weiter zu erkunden!

insidetrainarbolstoreedi1sala4

 

thesunedif

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.