Biokohle und Kompost

hufan Asien, Permakultur, Rak Tamachat, Thailand, Unser Blog Leave a Comment

Eines der wichtigsten Themen, wenn es um eine nachhaltige Landwirtschaft geht, ist Bodenmanagement. Wie können wir die Qualität unseres Bodens verbessern? Und wie können wir eine gute Qualität unseres Bodens erhalten? Das sind zwei wesentliche Fragen, die wir uns stellen müssen, wenn wir unser bewirtschaftetes Land nicht in eine Wüste verwandeln wollen.

Deshalb wurde uns auch in Rak Tamachat in Thailand als erstes beigebracht, wie wir guten Kompost und Biokohle herstellen. Egal wie schlecht unser Boden ist, wir können ihnen immer mit verschiedenen Methoden verbessern.

Kompost ist sicherlich eine der grundlegendsten Methoden, mit der wir organisches Material in fruchtbare Erde verwandeln können. Des Weiteren hilft die Hitze, die beim Kompostieren entsteht, ungewollte Samen in der neuen Erde ab zu töten

Biokohle ist nichts weiter als kleine Kohlestücke (die am besten auf biologische Art produziert wurden) die wir mit unserer Erde vermischen. Einerseits können wir so Kohlenstoff in unserem Boden binden, statt ihnen in unsere Atmosphäre zu lassen. Andererseits weisen die Kohlenstoffmoleküle eine große Oberfläche auf, die mehr Wasser speichern kann und mehr Wohnraum für Mikroorganismen gibt und es sind die Mikroorganismen, die uns helfen unseren Boden gesund zu halten.

Genießt unser Video und belehrt uns mit möglichen Ratschlägen, besonders zur Produktion von Biokohle mag es verschiedene Ansätze geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.